DIGITALNA ARHIVA ŠUMARSKOG LISTA
prilagoðeno pretraživanje po punom tekstu




ŠUMARSKI LIST 11-12/1955 str. 278     <-- 278 -->        PDF

LITERATURA:


Ugrenovi æ A.: Tehnika trgovine drvetom L, Zagreb 1934.
Beni æ R.: Iskorišæenje oblovine kod izrade tesanih i piljenih željeznièkih pragova
i tesane i piljene skretnièke i mostovne graðe, Šumarski list 1953., str. 127-136.
Ugrenovi æ A.: Eksploatacija šuma (rukopis), Zagreb 1955.


Comments on the yield in the manufacture of railway sleepers from roundwood


SUMMARY


On July 1st 1955 went into effect the new Yugoslav (Standards for timber.
Among them were also the Standards for logs vielding P-sleepers, transverse sleepers
and block sleepers (JUSD. B 4.026, JUSD. D 1.020, and JUSD. D 1.021). In his review
the author gives forth the regulations of these standards. Basing himself on these
regulations the author has establiched tables for computation of the yield in the
manufacture of sleepers from rounwood (tables 1, 2, 3, 4, 5 and ©). These tables
show the change of the yield in / according to the increase of log diameter.


In the part IV the regulations of the Standard JUSD. B 4.026 are discussed in
so far as the diameter of logs is concerned because these regulations do not harmonize
with the regulations of the standard for railway sleepers (JUSD. D 1.020).


In the part V the author attempted to establish several simple formulae usable
for the estimation of rentability in the manufacture of hewn sleepers taking into
consideration the selling price of sleepers and sleeper logs, costs of transport and
those of hewing operation, distance to loading station, and the yield percentage realized
when sleepers are hewn in the woods (see formulae 1, and 2). The aplication of these
formulae is illustrated on an example from practice.


ZUSAMMENFASSUNG


Betrachtungen über die Rundholzausbeute bei Eisenbahnsehwellenausformung


Am 1. Juli 1955 sind neue jugoslawische Holznormen in Kraft getreten.
Unter denen befinden sich auch die Normen für P-Schwellen, Gleisschwellen und
Weichenschwellen (JUSD. B 4.026, JUS D. D 1.020 und JUSD. D 1.021). In dem Bericht
legt der Verfasser die Bestimmungen dieser Normen aus. Auf Grund dieser
Bestimmungen hat der Verfasser die Fafeln für die Berechnung der Rundholzausbeute
bei Schwellenausformung- aufgestellt (Tafeln 1, 2, 3, 4, 5 und 6). Diese Tafeln stellen
die Änderung des Rundholzausbeuteprozents nach der wachsenden Stammstärke dar.


Im IV-ten Teil sind die Bestimmungen der Holznormen JUSD. B 4.026 insofern
sie sich auf die Stammstärke beziehen, kritisch behandelt, da diese Bestimmungen
nicht im Einklang mit den Bestimmungen der Norm für Eisenbahnschwellen (JUSD.
D 1.020) stehen.


Im V-ten Teil hat der Verfasser versucht, einige einfache Formeln für die
Berechnung der Rentabilität bei Schwellenausformung im Bezug auf den Schwellenund
Stammholz-verkaufspreis Transport- und Haukosten, Transportentfernung bis zur
Ladestation sowie auch für den Ausbeuteprozent bei der im Wald stattfindenden
Bearbeitung aufzustellen. (Sieh die Formeini und 2). Die Anwendung dieser Formeln
ist auf einem Beispiel aus der Praxis erläutert.